Die  Herbstzeitlosen 

Wohngemeinschaft 50 plus e.V.

Wohnkosten

Mieten und Nebenkosten liegen im ortsüblichen Rahmen. Somit ist die Gemeinschaftswohnanlage auch einkommensschwächeren Personen zugänglich, was dem sozialen Anspruch des Vereins Rechnung trägt. Mieterhöhungen können nur in dem vom Gesetzgeber vorgegebenen Rahmen erfolgen. Als Richtmaß gilt hierbei die ortsübliche Vergleichsmiete.

Die gemeinschaftlich genutzten Räume werden uns "Herbstzeitlosen"  mietfrei überlassen. Nebenkosten für die Gemeinschaftseinrichtungen werden separat ausgewiesen. Hiervon übernimmt der Verein 20 %, der restliche Anteil wird auf die im Haus wohnenden Mitglieder verteilt. 

Der Eigentümer schließt mit jedem Mieter einen separaten Mietvertrag ab. Soweit der Mieter Mitglied im Verein ist, wird der zwischen Verein und Eigentümer geschlossene Rahmenvertrag Bestandteil des Mietvertrages.