Die  Herbstzeitlosen 

Wohngemeinschaft 50 plus e.V.

Gemeinschaftlich wohnen

Die Pflege der Kontakte und das fürsorgliche Miteinander prägen das gemeinschaftliche Wohnen. Dazu gehört die grundsätzliche Bereitschaft zu helfen und insbesondere auch Hilfe anzunehmen.

Hertha und Eva

Herbstzeitlose im Felsenmeer
Gemeinschaftlich wohnen heißt auch, einen Teil der freien Zeit miteinander zu verbringen. Gemeinsame Aktivitäten vielfältigster Art finden im Gemeinschaftsraum und außerhalb der Wohnanlage statt, wie auch der gemeinsame Besuch von externen Veranstaltungen.

Leben in dieser frei gewählten Gemeinschaft heißt nicht, sich stets dem Votum einer Mehrheit zu fügen oder der Gemeinschaft anpassen zu müssen, sondern seine Individualität zu bewahren und diese in den Dienst der Gemeinschaft stellen zu dürfen. Von den Vorlieben, Talenten und besonderen Fähigkeiten des Einzelnen profitiert die Gemeinschaft.

Gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz werden freilich von allen Beteiligten erwartet.